Heckenschere Verkaufsschlager

heckenschere gefällt

Heckenschere – Hilfe für den Kauf

Ich gehe ja sehr offen mit dieser Information um und denke auch, dass es für den Leser meiner Website wichtheckenschere gefälltig ist: ich teste keine Heckenscheren, sondern fasse eigene Erfahrungen und die Erfahrungen zahlreicher anderer Nutzer zu einem subjektiven Gesamtbild zusammen.
Aber die Verkaufszahlen zum Beispiel bei Amazon zeigen immer wieder, dass meine Geräteeinschätzung dem richtigen Trend folgt. In einem vorgehenden ausführlichen Artikel habe ich berichtet, auf was ihr alles beim Heckenscherenkauf achten müsst.

Vermeintliche Heckenscheren „Testsieger“ findet ihr zu Hauf im Internet, aber manche erfüllen nicht einmal die grundsätzlichen Voraussetzungen für eine gute und nutzbare Heckenschere. Also genau hinschauen.

Manchmal glaube ich auch, dass gar nicht getestet wurde. Hier schauen wir uns aber lieber einmal die Verkaufszahlen sehr gerne an. Ich mache das nach dem Grundsatz: wenn es viele, viele kaufen, dann dürfte es doch zunächst einmal gut sein…und wir schauen dann etwas genauer hin.

Also komm´ einfach mit und begleite mich auf dem Weg zur richtigen Heckenschere.

Am besten gleich ein erster Blick auf die Bestsellerliste

Daher mein Rat: Schaut Euch sehr genau meine ausführliche Bestsellerliste auf dieser Website an und vergleicht dabei die Geräte mit euren persönlichen Begebenheiten. Braucht ihr unbedingt eine Benzin Heckenschere oder ist ein handliches elektrisches Gerät mit Kabel nicht doch viel besser? Welche Heckenbreite habt ihr, muss es ein langes Schneidemesser sein oder reicht eine Schere mit einem kurzen und damit natürlich auch leichteren Messer aus?

Können Billig-Heckenscheren mithalten?

Wer noch keine Heckenschere im Geräteschuppen besitzt oder sich eine neue Heckenschere zulegen möchte, sollte besser nicht auf Billig-Heckenscheren zurückgreifen. Hier beweist es sich immer wieder einmal, dass billig gekauft – doppelt gekauft bedeutet. (wir kennen ja alle dieses bekannte Sprichwort) Ein paar Dinge sind ja zu beachten: da wäre einmal das Gewicht, wer möchte viele Kilogramm stundenlang mit sich herumschleppen? Da lässt die Motivation zur Gartenarbeit schnell nach. Und auf gar keinen Fall dürfen wir die Leistungsfähigkeit des Geräte vergessen. Mindestens diese beiden Faktoren sollten deine Kaufentscheidung beeinflussen. Der Markenname spielt aus eigener Erfahrung zunächst einmal überhaupt keine Rolle. Auch unbekannte Marken hatten sehr gute Testergebnisse vorzuweisen

Meine Hecke ist aber mehr als mannshoch-was jetzt?Teleskopheckenschere

Und wer eine sehr hohe Hecke sein Eigen nennt, der kann jetzt mit einem einfachen Gerätetyp Zeit und Energie beim Heckenschnitt sparen: Heckenscheren mit Teleskopstiel schneiden die hauseigene Gartenhecke bis in weite Höhen, ohne dass du dabei extra auf eine Leiter steigen musst.

In einem weiteren Artikel gehe ich ausführlich auf diese Variante der Heckenscheren ein, die ich selbst gerne einmal ausprobieren wollte. Hast du eigene Erfahrungen mit Heckenscheren, die auf Teleskopbasis funktionieren? Wir freuen uns auf deinen Beitrag.